7 erstaunliche bakterientötende Lebensmittel

von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte,  Bestseller Autor - Die Top 101 Lebensmittel, die Altern bekämpfen und Die Fett-Verbrennungs-Küche, Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Mit Antibiotikaresistenz auf dem Vormarsch suchen immer mehr Menschen nach Alternativmethoden, um die verschiedensten Formen von Bakterien zu bekämpfen.

Die gute Nachricht ist, dass es bestimmte natürliche bakterientötende Lebensmittel, Kräuter und Öle gibt, die oft noch effektiver in der Bekämpfung von Krankheitserregern sind, als verschreibunsgpflichtige Medikamente.

Mit den folgenden 7 tollen bakterientötenden Lebensmitteln können Sie Antibiotika in vielen Fällen sogar ganz umgehen, sodass sie dann, wenn Sie sie wirklich benötigen  effektiv wirken.

Auch wenn Sie Ihre Gesamt-Immunität steigern wollen, können Ihnen die nachstehenden Superfoods dabei helfen.

1. Apfelessig

Wissenschaftler wissen schon lange, dass Essig dabei helfen kann, das Wachstum mehrerer Bakterienstämme zu stoppen. Vor allem unverarbeiteter organischer Apfelessig ist sehr effektiv und wird daher seit Jahrhundertern  als Allheilmittel verwendet.

Apfelessig enthält hochpotente antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften. Er enthält sowohl Essigsäure, als auch Apfelsäure, lösliche Fasern namens Pektin, Vitamin A, C und E, eine Vielzahl an Mineralien und zahlreiche Antioxidantien, einschließlich Beta-Carotin und Lycopin.

Apfelessig wird dazu verwendet, um Infektionen zu bekämpfen, einschließlich Ohr- und Hauterkrankungen, Pilzinfektionen, Warzen, etc.

Achten Sie darauf, immer unverarbeiteten organischen Apfelessig zu wählen, der bräunlich und trüb aussieht. Diese Art von Essig hat sich als am effektivsten erwiesen.

2. Knoblauch

Knoblauch enthält 39 verschiedene antibakterielle, antivirale, antimykotische und antiparasitäre Inhaltsstoffe. Die Chemikalie Allicin ist bekannt dafür, Keime besonders effektiv zu bekämpfen. Indem Sie regelmäßig Knoblauch essen, geben Sie Ihrem Immunsystem einen tollen Schub und können Infektionen im Keim ersticken.

Auch hier gilt, dass unverarbeiteter Bio-Knoblauch am effektivsten ist.

3. Manuka-Honig

Manuka-Honig ist aus gutem Grund die Königin des Honigs. Honig verfügt über antibakterielle, antivirale und antimykotische Verbindungen und speziell Manuka-Honig enthält bis zu 200-Mal mehr antibakterielle Fähigkeiten als andere Honigsorten.

Manuka-Honig wird sogar in vielen Krankenhäusern auf der ganzen Welt angewandt, um Wunden, Verbrennungen, Dermatitis und Abszesse zu behandeln. In manchen Kulturen wird Manuka-Honig sogar zur Förderung der Wundheilung bei Frauen nach einem Kaiserschnitt verwendet.

4. Kurkuma

Kurkuma ist ein starkes Antioxidans – sogar bis zu acht Mal stärker als Vitamin C. Kurkuma ist somit ideal, um Ihr Immunsystem zu stärken und kann dabei helfen, dass Sie sich schneller wieder von einer Vielzahl von Krankheiten erholen.

Das indische Gewürz enthält außerdem eine Verbindung namens Curcumin, welche den ordnungsgemäßen Zellaufbau für eine optimale Gesundheit aufrechterhält.

5. Zimt

Zimt enthält zahlreiche ätherische Öle mit aktiven Komponenten einschließlich Cinnamylacetat, Zimtalkohol und Zimtaldehyd. Diese Inhaltsstoffe reduzieren nicht nur Verbindungen im Körper, sondern bekämpfen auch allerlei Krankheitserreger. Studien haben gezeigt, dass Zimt des weiteren die Verbreitung von lebensmittelbedingten Bakterien stoppt.

6. Zitronen

Zitronen sind reich an dem immunstärkenden, krankheitsbekämpfenden Vitamin C und sollten daher gerade zur Erkältungs- und Grippesaison in jedem Haushalt zu finden sein. Dank der Kombination von Zitronensäure und Kalzium sind Zitronen ein antibakterielles Powerhaus. Sie können die Zitronen nicht nur Getränken und Speisen zufügen, sondern sie auch in hausgemachten, antibakteriellen Reinigungsmitteln verwenden.

7. Ingwer

ngwer strotzt nur so vor flüchtigen ätherischen Ölen, einschließlich antimikrobiellen Verbindungen wie Gingerölen und Shogaölen. Ingwer wird schon seit Jahrhunderten dazu verwendet, um Entzündungen zu verringern und bei  regelmäßigem Ingwerverzehr, können Sie Ihr Immunsystem auf fast alles vorbereiten.

Hinweis: Bevor Sie diese Nahrungsmittel und Gewürze therapeutisch einsetzen, sollten Sie sich von einer medizinischen Fachkraft Ihres Vertrauens beraten lassen, wie Sie das Heilmittel am effektivsten einsetzten können. Die Natur ist in vielen Fällen immer noch die beste Medizin.

  

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Das SCHLIMMSTE Lebensmittel Nr. 1, das Ihr Gehirn SCHÄDIGT (meiden!)

Trinken Sie DIES morgens als Erstes: Dieser tägliche Trick kann Ihnen helfen, sich zu entgiften, Ihre Verdauung zu verbessern und Ihren Stoffwechsel sowie Ihr Energieniveau anzukurbeln

3 Gemüse, die Bauchfett bekämpfen? Ein einzigartiger Tipp wie ein paar besondere Gemüse die Verbrennung von Bauchfett stimulieren können...

Vorsicht: Diese 4 Lebensmittel beschleunigen das Altern

 

 

 

 


Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2016    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten