Nr. 1130
   

Übermässiges Bauchfett ist nicht nur hässlich, sondern auch GEFÄHRLICH für Ihre Gesundheit - es geht um mehr als Eitelkeit!

Der Unterschied zwischen subkutanem Fett und dem viel gefährlichen "visceralen Fett"... sowie die einfachen Schritte um dieses Fett FÜR IMMER loszuwerden

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte, Diplomierter Personal Trainer
Autor -- Die Wahrheit über Bauchmuskeln & Die Fett-Verbrennungs-Küche

Obwohl dieses Bild ein extrem übergewichtigen Mann zeigt, ist dieser Artikel für das gefährliche Bauchfett in Ihrem Körper für Frauen und Männer relevant... und diese Diskussion ist auch wichtig, wenn Sie nur die kleinsten Anzeichen von übermässigem Bauchfett haben.

Haben Sie gewusst, dass die meisten Leute heutzutage sehr
ausgeprägtes Bauchfett haben? Es ist wahr - 70% der Bevölkerung in westlichen Ländern wie USA, Australien, aber auch Deutschland werden als übergewichtig oder adipös angeschaut. Zu allererst denken die Leute das Ihr zuviel an Bauchfett einfach nur unansehnlich ist, es verdeckt Ihre Bauchmuskeln und macht Sie unsicher, Ihren Körper zu zeigen.

Was die meisten Leute nicht realisieren ist, dass Ihr übermässiges Bauchfett nicht nur unansehnlich ist, sondern auch auch ein gefährlicher Risikofaktor für Ihre Gesundheit. Wissenschaftliche Studien haben klar belegt, dass Übergewicht nicht nur generell ungesund ist, es ist vor allem das übermässige Bauchfett, das so
gefährlich ist.

Es gibt zwei Arten von Fett, die Sie in Ihrer Bauchregion haben. Die eine Art, die Ihre Bauchmuskeln verdeckt heisst subkutanes Fett und liegt direkt zwischen der Haut und oben auf den Bauchmuskeln.

Die zweite Fettart, die Sie in Ihrer Bauchregion haben heisst viscerales Fett und liegt tiefer in Ihrem Bauchraum zwischen Ihren Muskeln und um Ihre Organe. Das viscerale Fett spielt bei einigen Männern eine Rolle, da es für den "Bierbauch" verantwortlich ist und extrem hervorsteht und sich hart anfühlt, wenn man dagegendrückt.

Beide, sowohl das subkutane Fett als auch das viscerale Fett sind ernsthafte Gesundheitsrisikofaktoren. Die Wissenschaft hat uns aber gezeigt, dass das viscerale Fett sogar noch gefährlicher ist als das subcutane Fett. Beide erhöhen Ihr Risiko Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Schlaganfall, Diabetes, Schlafapnoe, verschiedene Krebsarten und andere degenerative Erkrankungen zu entwickeln.

Ein Grund warum viscerales Fett besonders gefährlich ist, dass es anscheinend regelmässig mehr entzündliche Moleküle gleichmässig an Ihren Körper abgibt

Wenn Sie sich um die Qualität Ihres Lebens und dem Ihrer Lieben sorgen, sollte die Reduzierung Ihres Bauchfetts (inkl. Reduzierung von visceralem Fett) Ihre oberste Priorität sein. Davon gibt es kein Entkommen. Als angenehmer Begleiteffekt, wenn Sie dieses übermässige unschöne Bauchfett losgeworden sind ist, wird Ihr Bauch wieder flach sein und Sie werden ein attraktivtes Six Pack sehen, das jeder gerne haben möchte.


Was beseitigt also das übermässige Bauchfett?

Gibt es eine WIRKLICHE Lösung ohne die ganzen Tricks und Schwindel, die Sie in Anzeigen und TV Spots für "magische" Fettverbrennungs-Produkte sehen?

Zu allererst müssen Sie wissen, dass es ganz sicher keine "Null Komma Nichts" Lösung gibt. Es gibt keine Pillen oder andere Zusätze, die Ihnen helfen werden, Ihr Bauchfett schneller zu verlieren. Auch keine von diesen lustigen Bauchmuskelrollern, Gürteln, etc. werden Ihnen helfen, Ihr Bauchfett loszuwerden. Sie können Ihr Bauchfett ganz sicher nicht reduzieren, indem Sie diese nutzlosen Vorrichtungen benutzen. So funktioniert es halt nicht!

Die einzige Lösung Ihr Bauchfett nachhaltig zu verlieren ist, auf eine gesunde Ernährung mit natürlichen, unbehandelten Lebensmitteln umzustellen und diese mit einem sauber konzipiertem Übungsprogramm
zu kombinieren, damit die nötigen Hormone und der Stoffwechsel  stimuliert werden. Beides, sowohl Ihre Ernährung als auch Ihr Training sind wichtig, um Ihr Bauchfett loszuwerden.

Ich habe tatsächlich eine spezielle Studie mitverfolgt, die tausende von Freiwilligen in eine Gruppe, die nur Diät machte und und in eine andere Gruppe, die sowohl diätete und gleichzeitig auch trainierte, unterteilte. Beide Gruppen machten während dieser Studie gute Fortschritte, die Gruppe, die sich nur auf die Diät konzertiert hat, verlor aber deutlich weniger Bauchfett als die Gruppe, die Diät und Training kombinierte.

Wichtig ist zu wissen, dass nicht irgendein altes Trainingsprogramm zwangsläufig zum Ziel führen wird. Die meisten Leute, die meinen eine gute Übungsroutine zu besitzen, trainieren nicht effizient genug, um wirklich Ihr hartnäckiges Bauchfett zu verlieren. Ich sehe das jeden Tag im Fitnessstudio.

Die meisten Leute machen Ihr übliches langweiliges Training mit Kardioübungen, zwischendurch ein paar Gewichtsübungen und hören mit in paar Crunches und seitlichen Streckübungen auf. Sie denken, sie machen etwas Nützliches gegen Ihr Bauchfett. Nach einigen Wochen oder Monaten werden Sie frustriert, wenn Sie keine
erkennbaren Resultate sehen und wundern sich, was Sie wohl falsch machen.

Nun, die gute Nachricht ist, dass ich über ein Jahrzehnt damit verbracht habe über dieses Thematik zu recherchieren, die Wissenschaft zu analysieren und alles auszuprobieren, sowohl ich selbst als auch tausende meiner Kunden weltweit, um zu sehen was wirklich funktioniert, um den Bauchfettabbau zu stimulieren.

Aufgrund meinen Nachforschungen und Erfahrungen auf diesem Gebiet, sind zwei der wichtigsten Aspekte, um das viscerale Fett loszuwerden:

1. Der Einsatz von hochintensiven Übungen und Ganzkörpertraining. Langsames Kardio Training (auch als Ausdauertraining bekannt) ist nicht effektiv genug, um viscerales Fett zu beseitigen. Hochintensives Training wie Intervalltraining oder Ganzkörper Training ist sehr effektiv, um die Fähigkeit des Körpers zu verbessern, die Glukose und Insulinsensitivität zu steuern. Dies ist ein wichtiger Schritt, um viscerales Fett zu beseitigen.

Diese Art von hochintensivem Training ist auch sehr effektiv, um die fettverbrennenden Hormone zu erhöhen und damit das Umfeld zu schaffen, damit das Bauchfett verbrannt wird.

2. Zusätzlich ist es sehr wichtig, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, damit die Insulinsensitivität durch die richtige Nahrung wieder hergestellt werden kann. Dies bedeutet, Zucker und raffinierte Stärke in Ihrer Ernährung zu reduzieren und auf gesündere Fette (wie Avocados, Nüsse, Samen, Kokosnussfett, Oliven Öl, Eier von freilaufenden Hühnern, fettige Fische und Fischöle etc.) zu konzentrieren wie auch die Zunahme von Protein und Ballaststoffen zu erhöhen. Die standardmässigen Ernährungsempfehlungen von Lebensmittelbehörden , welche unnatürlich eine hohe Einnahme von Getreide empfehlen, ist NICHT förderlich für die Kontrolle des Blutzuckerspiegels und die Reduktion von visceralem Fett.

Die Reduzierung von getreide-basierten Lebensmitteln in Ihrer Ernährung und die Einnahme der Kohlenhydrate über Gemüse und Früchte mit hohen Ballaststoffen wie Beeren ist die Lösung des Problems.

Ein weiterer wichtiger Tipp unten auf der nächsten Seite, um Ihnen speziell zu helfen, Bauchfett zu verlieren (und viscerales Fett)

Entdecken Sie eine spezielle "Sorte" von Gemüse, das Bauchfett BEKÄMPFT (die Xenoöstrogene entgegenwirken und so Bauchet und viscerales Fett reduzieren)

Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report       Referenzen

Copyright © 2008-2015    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten