Dieser Lebensmittel-Zusatzstoff macht es 3x wahrscheinlicher, dass Sie übergewichtig sind

Artikel von Mike Geary - Zertifizierter Ernährungsspezialist, Zertifizierter Personal Trainer
und Cat Ebeling, Ko-Autoren der Fett-Verbrennungs-Küche
und Top 101 Anti-Aging Lebensmittel

Welches ist dieser Lebensmittel-Zusatzstoff, der es 3x wahrscheinlicher macht, dass Sie übergewichtig sind?

Industriell hergestellte Lebensmittel und sogenannte Diätnahrungsmittel, die als Abendessen, Desserts, Snacks usw. zum Abnehmen verpackt werden, enthalten viele Chemikalien und Geschmacksverstärker, von denen eine große Zahl abhängig macht. Mononatriumglutamat ist ein gutes Beispiel.

Menschen, die Mononatriumglutamat als Geschmacksverstärker in ihrer Nahrung zu sich nehmen, haben gemäß einer Studie der Schule für Gesundheitswesen der Universität von North Carolina in Chapel Hill eine höhere Wahrscheinlichkeit als andere, übergewichtig oder adipös zu werden, selbst wenn sich das Ausmaß von körperlicher Aktivität und Kalorienaufnahme nicht unterscheiden.

Forscher an der UNC und in China untersuchten über 750 chinesische Männer und Frauen zwischen 40 und 59 Jahren in drei Dörfern im Norden und Süden Chinas. Die meisten Studienteilnehmer bereiteten ihre Mahlzeit zu Hause und ohne industriell verarbeitete Lebensmittel zu. Etwa 82 Prozent der Teilnehmer verwendeten Mononatriumglutamat in ihrem Essen. Diese wurden nach der Menge des verwendeten Glutamats in drei Gruppen aufgeteilt. Die dritte Gruppe, die am meisten Glutamat verwendete, hatte eine fast dreimal höhere Wahrscheinlichkeit als die Nichtverwender, übergewichtig zu werden.

Da Glutamat als Geschmacksverstärker in vielen verarbeiteten Lebensmitteln verwendet wird, war es schwierig, seine mögliche Wirkung auf Menschen zu untersuchen. Die Studienteilnehmer wurden aus kleinen chinesischen Dörfern ausgewählt, weil sie sehr wenige industriell verarbeitete Lebensmittel verwendeten, aber viele von ihnen regelmäßig Glutamat zur Nahrungszubereitung benutzten.

Im Endeffekt bedeutet dies, dass Sie Glutamat so weit wie möglich vermeiden sollten, da es, neben anderen Problemen, Heißhunger wecken und zu einer Gewichtszunahme führen kann. Die beste Art, Glutamat zu vermeiden, ist einfach alle verarbeiteten Lebensmittel zu vermeiden. Dies mag sich für manche Menschen schwierig anhören, aber es ist eigentlich ganz einfach, wenn Sie im Lebensmittelgeschäft ausschließlich 1-Inhaltsstoff-Lebensmittel kaufen – das bedeutet frische, ganze, unverarbeitete Lebensmittel.

Die meisten kalorienarmen Lebensmittel reduzieren Kalorien dadurch, dass sie raffinierten Rohrzucker weglassen und ihn durch Süßstoffe wie Aspartam, Sweet’n’Low, Splenda und ein Dutzend andere zuckerähnliche Verbindungen ersetzen. Diese künstlichen Zuckerarten enthalten weniger (in manchen Fällen gar keine) Kalorien, sind aber auf andere Weise unglaublich gefährlich, wie Sie vielleicht schon wissen.

Man hat eine Verbindung hergestellt zwischen Süßstoffen und... Krebs, Migräne, Depression, Geburtsfehlern, Unfruchtbarkeit, Anfällen, Schilddrüsenproblemen und Gewichtszunahme. Außerdem stecken kalorienarme Diät-Lebensmittel üblicherweise voller verarbeiteter Inhaltsstoffe, mit denen der Körper nichts anfangen kann – also speichert er sie als Abfälle in seinen Fettdepots.

Zu den am weitesten verbreiteten verarbeiteten Inhaltsstoffen zählen raffiniertes/angereichertes Mehl, Farbstoffe, Konservierungsstoffe (Hunderte verschiedene Namen) und chemische Aromastoffe – die „natürliche Aromastoffe“ genannt werden dürfen, auch wenn sie Mononatriumglutamat enthalten. (Als Anmerkung: die meisten Arten von verarbeitetem oder „strukturiertem“ Sojaprotein (TSP oder TVP) enthalten Glutamat für mehr Geschmack und das wird dann „natürliche Aromastoffe“ genannt).

Viele Ernährungsexperten glauben, dass ein Lebensmittel umso unbefriedigender für den Körper ist, je mehr es verarbeitet wurde. Da der Körper das, was er braucht, nicht aus denaturiertem, hoch verarbeitetem Junkfood ziehen kann, verlangt er nach mehr Nahrung. Dieses Verlangen ist normalerweise ein Signal dafür, dass Ihr Körper nicht die Nährstoffe bekommt, die er braucht. Allerdings regen Zucker und Stärke den Appetit an und verstärken die Lust auf Zucker – so wie die meisten Süßstoffe.

Auch die besten Nahrungsmittelhersteller, deren Ziel augenscheinlich die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden ist, wollen Gewinne machen. Unternehmen, die Diät- und kalorienarme Lebensmittel verkaufen, haben kaum Anlass zur Herstellung eines Produkts, das Menschen wirklich dabei hilft, weniger zu essen und abzunehmen. Wenn sie dies tun würden, würde ihr unfreiwilliges Publikum, nämlich die Übergewichtigen, verschwinden – und mit ihm auch sein Geld.

Produkte zur Gewichtsabnahme sind äußerst fragwürdig wegen ihrer schädlichen und süchtig machenden künstlichen Inhaltsstoffe und wegen des schwer fassbaren Versprechens einer „schnellen, einfachen“ Gewichtsabnahme, das sie fast nie erfüllen. Der einzige sichere Weg, dauerhaft abzunehmen, ist die Konzentration auf gesunde Ernährung wie Bio-Obst und -Gemüse, rohe Nüsse und Samen, Fleisch von mit Gras ernährten Tieren, Geflügel aus Freilandhaltung und rohe Milchprodukte, ein aktiver Lebensstil, der Abbau von Stress und die Schaffung von Gleichgewicht und Harmonie in unserem Leben.

Auf der nächsten Seite zeige ich Ihnen genau, warum Sie AUFHÖREN sollten, Lebensmittel wie Brot, Pflanzenöle, Zucker, Soja und Lebensmittel, die Ihre "Herzgesundheit" zu essen, da diese die Gesundheit von Ihnen und Ihrer Familie langsam ZERSTÖREN können.

Klicken Sie den "Nächste Seite" Link unten und entdecken Sie diese Lebensmittel, welche Ihre Gesundheit zerstören, zu Gewichtszunahme führen & die Alterung beschleunigen.

 

 

 

 

 

Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2016    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten