Wie Sie die PERFEKTE Verdauung erreichen (und schneller Fett verlieren)

Meiden Sie die Lebensmittel, die Ihren Verdauungsapparat SCHÄDIGEN und entdecken Sie die, die Ihre Verdauungsprobleme HEILEN

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsspezialist, Diplomierter Personal Trainer (CPT), Autor - Die Wahrheit über Bauchmuskeln und
die Top 101 Anti-Aging Lebensmittel

 

Die Rückmeldungen der meisten meiner Leser zeigen, dass Verdauungsprobleme zu den Themen gehören, über die die meisten Menschen mehr erfahren möchten. Offenbar gehören sogar in der Fernsehshow von Dr Oz die Folgen über „Toilettenprobleme“ oder Verdauung zu den beliebtesten.

Lesen Sie also aufmerksam diesen Artikel, wenn Sie irgendwelche Darmprobleme oder eine unregelmäßige Verdauung haben, egal ob Verstopfung, Durchfall, Verdauungsstörungen, Blähungen oder auch einfach unregelmäßiger Stuhlgang.

In den letzten Jahren habe ich einen Plan für die tägliche Verdauungsheilung perfektioniert, der bei mir und auch bei einigen meiner Freunde und Kunden wahre Wunder bewirkt hat. Ich hatte tatsächlich einige Freunde, die entweder chronisch „dünnen Stuhl“ oder Verstopfung hatten und dieser Plan hat ihre Probleme vollständig beseitigt.

Eine hübsche Nebenwirkung der folgenden Mahlzeitenpläne zur Verdauungsheilung ist, dass die meisten Menschen auch schneller Körperfett verlieren, wenn sie sich auf diese Weise ernähren!

Denken Sie bitte daran, dass ich hier nichts „verschreibe“, denn ich bin kein Arzt. Ich berichte Ihnen nur, was nach meinen Beobachtungen bei mir und bei verschiedenen meiner Freunde funktioniert hat, die meinen auf Wissenschaft basierenden Plan ausprobiert haben.

Erster Schritt zur Heilung von Verdauungsproblemen:

Als Erstes müssen Sie herausfinden, ob es Nahrungsmittel gibt, gegen die Sie allergisch sind, die Sie nicht vertragen oder auf die Sie empfindlich reagieren und dann diese Nahrungsmittel minimieren oder komplett meiden. Bei vielen Menschen gibt es am häufigsten Probleme mit Weizen, Soja und herkömmlichen Milchprodukten.

In diesem Sinne sollten Sie daran denken, dass bestimmte Arten von Milchprodukten wie z. B. Kefir von mit Gras ernährten Tieren tatsächlich ein sehr starkes Heilmittel für Verdauungsprobleme sein kann, da Kefir äußerst leistungsstarke Probiotika enthält, die dabei helfen können, ein schädliches bakterielles Ungleichgewicht in Ihrem Darm in Ordnung zu bringen. Und Kefir ist auch zu 99 % laktosefrei, da die nützlichen Bakterien fast die gesamte Laktose vorverdauen. Deshalb gehört Kefir zu den bekömmlichsten Arten von Milchprodukten. Lesen Sie hier meinen Artikel darüber, warum Kefir meiner Meinung nach 5x stärker ist als Joghurt.

Denken Sie auch daran, dass manche Menschen im Allgemeinen entweder gegen auf die Laktose in Milchprodukten oder auf die Proteine in Milchprodukten empfindlich reagieren können. Aber vielen Menschen ist nicht klar, dass sie dennoch von den gesundheitlichen Vorteilen des Milchfetts einschließlich CLA, Vitamin K2 und Omega-3-Fettsäuren in Butter und Sahne von mit Gras ernährten Tieren profitieren können, in denen Laktose oder Milchprotein höchstens in Spuren vorkommen.

Wenn Sie nicht wissen, ob Sie auf Gluten empfindlich reagieren, können Sie selbst einen Test machen. Dazu vermeiden Sie 2-3 Wochen lang alle Lebensmittel auf Weizenbasis (Sie essen also keinerlei Brot, Muffins, Pasta, Müsli, Cracker usw.) und achten darauf, ob Sie eine deutliche Verbesserung bei Ihrer Verdauung und Ihrem Stuhlgang bemerken können.

Viele Menschen stellen erfreut fest, dass ihre Verdauungsprobleme innerhalb der ersten 2 Wochen zu verschwinden beginnen, nachdem sie Weizen aus ihrer Ernährung gestrichen haben, da die dauerhafte Entzündung im Verdauungstrakt, die von Gluten (und anderen Antinährstoffen im Weizen) verursacht werden kann, abklingt, wenn sie nicht mehr so viel Brot und Müsli essen.

Auch wenn dies offensichtlich sein sollte, möchte ich ganz klar sagen, dass Sie auch Junkfood voller Zucker, Transfette, Maissirup und chemischer Zusätze vermeiden müssen, da all diese Zutaten Verdauungs- und andere Gesundheitsprobleme verursachen können.

Ok, nachdem Sie nun Nahrungsmittel gestrichen haben, die Entzündungen und andere Verdauungsprobleme verursachen könnten, müssen Sie anfangen, Ihren Verdauungsapparat zu HEILEN...

Zweiter Schritt – Lebensmittel, die den Verdauungsapparat HEILEN:

Ich war erstaunt, welche Kraft fermentierte Lebensmittel (vollgepackt mit Probiotika) haben und wie deutlich die Verbesserung bei Verdauung und Stuhlgang ausfallen kann, da viele Verdauungs- und Stuhlprobleme entweder von einem schädlichen bakteriellen Ungleichgewicht im Darm und/oder von zu vielen Lebensmitteln verursacht werden, die Entzündungen hervorrufen.

MINDESTENS 6-8 meiner Freunde haben mit einem ähnlichen Ernährungsplan angefangen, wie ich ihn nachfolgend darlege, und ihre chronischen Probleme wie Verstopfung, dünner Stuhl oder Verdauungsbeschwerden sind innerhalb einer Woche vollständig verschwunden, nachdem sie mit diesem Plan angefangen hatten.

Denken Sie daran, dass ich die VIELFALT der Probiotikaquellen für das Wichtigste halte, da jede Art von Lebensmittel oder Quelle andere gute Bakterienstämme besitzt, die für Ihr Verdauungs- oder Immunsystem unterschiedliche gesundheitliche Vorteile bringen.

Auch wenn ich mich mindestens in den letzten 15 Jahren oder so immer gesund ernährt habe, habe ich mich bis letztes Jahr höchstens ab und zu um die Aufnahme von Probiotika besonders gekümmert. In den letzten 8-12 Monaten habe ich VIEL mehr darauf geachtet, TÄGLICH und nicht nur gelegentlich Probiotikaquellen zu nutzen und die Ergebnisse für meinen Verdauungsapparat waren phänomenal!

In früheren Jahren habe ich nur gelegentlich mal fermentiertes Gemüse wie Kimchi oder anderes eingelegtes Gemüse gegessen und ein paar Mal im Monat Kefir getrunken. Aber das ist jetzt anders und mein Verdauungsapparat LIEBT meinen neuen Plan.

Mein persönlicher Tagesplan für PERFEKTE Verdauung:

Morgens (als Erstes)

  • 1 Portion dieses Superlebensmittel-Cocktails gemischt mit ungesüßtem Eistee (7 Milliarden Probiotika + 76 Superlebensmittel-Zutaten, alles in einem köstlichen Getränk)

  • Bio-Kaffee mit echter Sahne von mit Gras ernährten Tieren (gute Quelle für das gesunde Fett CLA und Vitamin K2 für Herzgesundheit)


Etwas später

  • 3 Eier (ich mag am liebsten gewendete Spiegeleier, die auch etwas gesünder als Rührei sind, weil beim Rührei ein Teil des Cholesterins oxidieren kann)

  • Huhn-, Truthahn oder Bisonwurst

  • Eine halbe Avocado

  • Fermentiertes Gemüse* (eine großzügige Menge)

  • Tee (grün, weiß oder Oolong) mit einer winzigen Menge Rohhonig

  • 1 Portion Synbiotik Vital Aktiv (eines der wenigen Probiotika Produkte, das neben Probiotika mit 10 Milliarden probiotischen Bakterien aus 13 verschiedenen Bakterienstämmen auch Präbiotika enthält und dafür sorgt, dass mehr Probiotika (gesunde Bakterien) im Darm bleiben. Zusätzlich enthält es das Enzym Ficin für bessere Aufnahme  – meiner Meinung nach eines der leistungsstärksten Probiotika-Ergänzungsmittel, das es momentan auf dem Markt gibt)
     

*Das fermentierte Gemüse ist auch eine besonders leistungsstarke Probiotikaquelle mit anderen Stämmen, als im Joghurt oder Kefir enthalten sind und daher mit anderen gesundheitlichen Vorteilen für Ihren Verdauungsapparat und Ihr Immunsystem. Ich nehme jede Woche eine andere Art fermentiertes Gemüse und habe mehrere wirklich leckere Varianten bei Whole Foods oder in einem örtlichen Reformhaus gefunden... meine Favoriten, die ich abwechselnd esse, sind Kimchi (auf koreanische Art), fermentierte (eingelegte) Möhren, fermentierte (eingelegte) Rote Bete und eine sogenannte „Dschungel“-Variante, die offenbar Rotkohl, Möhren usw. enthält.

Ich habe festgestellt, dass manche Menschen, die den Geschmack typischer Gerichte mit fermentiertem Kohl nicht mögen, stattdessen gern fermentierte Möhren oder Rote Bete essen. So genau wollen Sie es vielleicht gar nicht wissen, aber: Einige meiner Freunde haben mir erzählt, dass ihre jahrelangen „Toilettenprobleme“ vollständig verschwunden sind, nachdem sie nur 1 Woche oder so täglich sowohl fermentiertes Gemüse als auch Kefir mit jeder ihrer Mahlzeiten zu sich genommen haben.


Nachmittagssnack

  • 1 Tasse vollfetter Natur- oder griechischer Kefir (von mit Gras ernährten Tieren) mit 1 EL Chiasamen, 1-2 TL echtem Ahornsirup und 1/2 TL Vanille (wenn Sie den säuerlichen Geschmack von natürlichem Kefir nicht mögen, bereiten Sie ihn so zu und ich bin ziemlich sicher, Sie werden ihn LIEBEN!)


*Kefir ist ein superheilendes Lebensmittel für den Verdauungsapparat. Denken Sie daran, dass die Einheimischen der Kaukasusregion in Osteuropa regelmäßig über 100 Jahre alt werden und eines ihrer Lieblingsgetränke für jeden Tag vollfetter Kefir ist! Kefir hat mehr Probiotika als Joghurt (2x-10x mehr) und enthält im Allgemeinen 10 oder mehr Probiotikastämme im Unterschied zu nur 3-4 Stämmen in den meisten Joghurtsorten. Die meisten Kefirsorten enthalten je nach Marke zwischen 7 und 50 Milliarden Probiotika pro Tasse.

Beachten Sie, dass der Kefir der Marke Lifeway laut Firmenwebsite aus 100 % Milch von mit Gras ernährten Tieren in all ihren Produkten hergestellt wird, auch wenn auf dem Etikett nicht „mit Gras ernährt“ oder „aus Weidenhaltung“ steht.


Abendessen

Eine Fleischsorte – normalerweise Steaks von mit Gras ernährten Tieren, Hühnchen oder Wildfisch

Ich habe festgestellt, dass eine der besten Möglichkeiten, sehr schlank zu werden und zu bleiben, darin besteht, abends hauptsächlich eine gesunde Fleischsorte, eine Beilage aus gegartem Gemüse und einen Salat aus rohem Gemüse zu essen. Dadurch ist das Abendessen relativ kohlehydratarm und wirkt sich nur minimal auf den Insulinspiegel aus, steckt aber voller Nährstoffe und gesunder Fette für das Hormongleichgewicht. Außerdem ist diese Mahlzeit glutenfrei und belastet den Verdauungsapparat nur wenig.


Snack am späten Abend

  • Eine Handvoll Nüsse (Pistazien, Mandeln oder Pekannüsse sind meine Favoriten und stecken voller Nährstoffe) und ein oder zwei kleine Stücke Zartbitterschokolade

  • 1 Tasse koffeinfreier Tee wie Kamille, Rooibos, Pfefferminz oder Tulsi (jeder davon hat seine eigenen einzigartigen Antioxidantien)

  • 2. Tagesportion Synbiotik Vital Aktiv Probiotika


Ein- oder zweimal die Woche trinke ich auch unterwegs einen Kombucha-Tee (ein fermentierter probiotischer Tee, der ebenfalls eine gute Probiotikaquelle ist, allerdings nicht so leistungsstark wie die anderen, die ich im obigen Plan aufgeführt habe.

Das war’s! Noch einmal, dies ist KEINE Verschreibung für gesundheitliche Beschwerden... es ist lediglich mein persönlicher Plan zur Verdauungsheilung, den ich mit großem Erfolg genutzt habe und mit dem viele meiner Freunden und Kunden zahlreiche Verdauungs- und Stuhlgangsprobleme vollständig HEILEN konnten.

 

Ist Ihr Darm mit diesen schädlichen Bakterien infiziert?

Genau wie Sie, haben Millionen von Menschen überall auf der Welt unwissentlich dieses gefährliche Ungleichgewicht entwickelt, indem sie Lebensmittel, die schlechte Bakterien fördern, bestimmte Medikamente und andere "giftige Stoffe", denen wir fast täglich ausgesetzt sind, zu sich genommen haben.

Und noch schlimmer: Die "schlechten" gesundheitszerstörenden
Bakterien werden durch ein Lebensmittel, das Sie wahrscheinlich JEDEN Tag essen (sie werden es auf der nächsten Seite entdecken) gefüttert und vermehrt...

Aber es gibt gute Nachrichten: Sie können dieses Ungleichgewicht korrigieren und das sogar ziemlich einfach, wenn Sie wissen, wie es funktioniert...

Auf der nächsten Seite werden Sie 5 weitere teilweise ungewöhnliche, aber sehr effektive Strategien entdecken, mit denen Sie sofort heute starten können, die schlechten Darmbakterien zu bekämpfen. Dies wird Ihnen helfen, Ihr gesamtes Potential zu entfalten und wieder ein Leben voll Vitalität und Lebensfreude zu führen.

 

 


Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2015    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten