Salatdressings, die Sie wirklich nicht essen sollten und mein alternatives super-gesundes Rezept

Artikel von Mike Geary - Dipl. Ernährungsexperte und Personal Trainer CPT
Autor der Besteller: Top 101 Lebensmittel, die das Altern bekämpfen & die Fett-Verbrennungs-Küche

Wenn Sie sich wirklich gesund ernähren möchten und Ihr Ziel, Fett zu verlieren noch mehr unterstützen wollen und einige der übelsten Zusatzstoffe, die in verarbeitenden Lebensmitteln vorkommen, vermeiden möchten, dann machen Sie um die üblichen Salatsaucen, die es in den Supermärkten als Fertigprodukt zu kaufen gibt, einen grossen Bogen.

Ich selbst kaufe schon lange keine fertigen Salatsaucen mehr. Dies aus gutem Grund...

1. Nahezu alle fertigen Salatdressings aus den Lebensmittelläden enthalten verhältnismässig viel raffinierten Zucker. Wenn Sie nicht gerade in einem Reformhaus einkaufen, finden Sie praktisch nirgends eine Salatsauce, die keinen Zucker enthält.

2. Nahezu alle Salatdressings, die in herkömmlichen Lebensmittelläden gekauft werden, enthalten verfeinertes Sojaöl und/oder verfeinertes Rapsöl... Beides ist ziemlich ungesund. Ja, es stimmt, Rapsöl ist ungesund, trotz des intensiven Marketings, dass Rapsöl gesund sei. Hier können Sie genaueres über Rapsöl und warum es nicht gesund ist lesen.

Bedingt durch den Verfeinerungsprozess des Sojabohnen- und Rapsöls oxidieren die mehrfach ungesättigten Bestandteile des Öls und verursachen entzündliche Reaktionen in Ihrem Körper. Zusätzlich sind die Omega-6 Fettsäuren im Sojaöl viel zu hoch und bringen das Gleichgewicht von Omega-6 zu Omega-3 durcheinander.

Wir wissen alle, dass Olivenöl gesünder ist. In fertigen Salatdressings aus dem Supermarkt allerdings ist dies manchmal zweifelhaft. Auch wenn die Salatsauce gross mit "aus Olivenöl hergestellt" angeschrieben ist, kann dies täuschen. Lesen Sie einmal die Inhaltsangaben genauer. Diese Saucen sind oftmals hauptsächlich aus verfeinertem Soja- oder Rapsöl hergestellt. Es wird nur ein geringer Teil Olivenöl beigemischt.

Mit diesem einfachen Rezept können Sie schnell Ihr eigenes Salatdressing machen und all die ungesunden fertigen Salatdressings aus dem Supermarkt umgehen...


Meine schnelles und einfaches Rezept für ein super-gesundes Salatdressing

Geary's gesunde Balsamico-Vinaigrette Dressing Mischung

Füllen Sie diese Flüssigkeiten ungefähr in diesem Verhältnis in eine Schale oder einen Schüttelbecher:

* 1/3 Balsamico Essig
* 1/3 Apfelessig
* das restliche 1/3 zu gleichen Teilen Olivenöl extra virgin und Udo's Choice Ölmischung
* fügen Sie 1-2 Teelöffel Bio Ahornsirup hinzu
* würzen Sie mit etwas Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, schwarzen Pfeffer und mischen Sie alles gut

Dieses selbstgemachte Salatdressing schmeckt wirklich gut und ist gesund. Ich habe niemals genug von dieser Salatsauce!

Ich mische das Olivenöl extra virgin und Udo`s Olivenmischung aus folgendem Grund zur Hälfte. Obwohl das Olivenöl gesund ist und wichtige Antioxidantien enthält ist es meistens einfach ungesättigt und beinhaltet wenig essentielle Fettsäuren. Udo's Choice Ölmischung enthält mehr unraffinierte mehrfach ungesättigte Öle mit einer ausgewogenen Balance von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren.

Es gibt unterschiedliche Ölmischungen von Udo's Choice Öl. Eine Mischung ist mit DHA 3-6-9 Mischung angeschrieben und enthält sogar DHA Algenöl. Es ist eine Mischung aus biologischem Leinsamenöl, Kokosöl, Nachtkerzenöle, Hafer- und Weizenkeimöl, Reiskleieöl und einigen anderen.

Falls Sie keine Ölmischung von Udo`s Choice Ölmischungen finden können, können Sie auch andere Öle mit EFA Ölmischungen (essentielle Fettsäuren) verwenden. Vergewissern Sie sich, dass die Öle KALT verarbeitet sind, um die Fettsäuren zu schützen. Eine Ölmischung mit EFA Öl sollte nie erhitzt werden!

Probieren Sie dieses selbstgemachte Salatdressing einmal aus! Sie werden Ihrem Körper einen grossen Gefallen tun, wenn Sie die ungesunden Zutaten in den fertigen Salatsaucen vermeiden.

Guten Appetit!

Lesen Sie dies als nächstes:

 


Das SCHLIMMSTE "gesunde Lebensmittel", das zu Gewichtszunahme führt (und den Blutdruck erhöht, Diabetes, Krebs und vieles mehr auslösen kann)

 

 

 

Weitere beliebte Artikel:

Rotwein und Ihr Darm? (interessante Studienresultate)

3 einmaligen Gemüse die Bauchfett bekämpfen?

Die Top 7 "fettigen" Lebensmittel für flachen Bauch (leckere Fettverbrennungs-Lebensmittel)

 

 

Impressum     AGBs      Privacy    Kontakt     Tipps für schlanken Bauch, Bauchfett weg    

Copyright © 2008-2014    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten