Welche ist die beste Milch: Kuhmilch, Sojamilch, Reismilch, Mandelmilch?

Artikel von Mike Geary - Zertifizierter Ernährungsspezialist, Zertifizierter Personal Trainer
Autor des Bestsellers; Die Wahrheit über Bauchmuskeln

Heute hatte ich mit einem guten Freund eine interessante Unterhaltung über dieses Thema. Es erinnerte mich doch sehr an all die anderen Leute, die mir hierzu immer sehr ähnliche, um nicht zu sagen, praktisch die gleichen Fragen stellen.

Das bekannte Problem (das die Leser des E-Books "Fett Verbrennungs Küche" kennen) ist, das die normale pasteurisierte/homogenisierte Milch für uns Menschen verschiedene gesundheitliche Probleme mit sich bringen kann...

Hier reden wir natürlich über die normale Milch (egal ob mager, 2% oder voll), die Sie aus dem Lebensmittelgeschäft beziehen -- die nahezu ALLE aus Zuchtbetrieben stammen. Dort werden die Milchkühe vielfach unter erbärmlichen Bedingungen gehalten, bei schlechter Gesundheit und falscher Fütterung.

Auch wenn Sie in Ihrem Lebensmittelgeschäft "Bio" Milch finden, gibt es immer noch das Problem, dass der Homogenisierungsprozess die Fettmoleküle stark zerkleinert und so Allergien hervorrufen kann. Das Pasteurisieren zerstört die nützlichen Enzyme, die helfen, die Milchproteine und Lactose richtig zu verdauen.

Wir haben aber auch festgestellt, das die rohe naturbelassene Vollmilch von mit Gras gefütterten Kühen, die artgerecht gehalten, richtig gefüttert und richtig behandelt werden, die beste Kuhmilch ist.

Und nein, Rohmilch ist NICHT gefährlich, auch wenn die Werbung dies behauptet...nicht, wenn die Milch von einem sauberen kontrollierten zertifizierten Bio-Bauernhof kommt, der Rohmilch von gesunden Kühen produziert.

Ich bin der lebende Beweis... Seit 8 Jahren trinke ich jetzt mittlerweile regelmässig Rohmilch und bin nicht ein einziges Mal davon erkrankt. Auch meine Familie und Freunde, von denen ich weiss, dass sie ebenfalls seit Jahren Rohmilch trinken, sind nicht erkrankt. Wenn Rohmilch wirklich so "gefährlich" sein soll, müssten wir alle bereits zumindest mehrere Male krank geworden sein.
Aber nein, nicht ein einziges Mal!

Natürlich ist es für viele Leute schwierig, einen Bauernhof in ihrer Umgebung zu finden, bei dem sie Rohmilch beziehen können. Hier mein Vorschlag: Sie können im Internet unter "Rohmilch kaufen" sehen, ob es einen Bauernhof in Ihrer Nähe gibt, der in Ihre Nähe liefert.

Wenn Sie keine Rohmilch finden können, habe ich hier eine vernünftige Alternative zu guter Kuhmilch...

Zunächst einmal, Sojamilch ist keine Alternative. Auf meiner Webseite ist ein Artikel, warum Soja keine Alternative ist.


Was ist mit Reismilch?

Ein Möglichkeit aber keine wirkliche Alternative. Reismilch enthält zu viel Zucker, Kohlenhydrate und nahezu keine Proteine. Wenn Sie Ihren Blutzuckerspiegel explodieren lassen möchten, erledigt dies die Reismilch für Sie und Ihr Bauchfett nimmt zu.

Hier ist eine der besten Alternativen, die ich entdeckt habe:

Bio-Kokosnussmilch möglichst aus dem Reformhaus oder Bioladen.
Geben Sie einmal etwas Kokosnussmilch in Ihren Kaffee. Köstlich!

Wenn Sie meine E-Books ("Wahrheit über Bauchmuskeln" und "Fett Verbrennungs Küche") und Newsletter bereits gelesen haben, wissen Sie, dass Kokosnussfett eines der gesündesten Fette ist. Ja, es sind gesättigte Fette, aber Untersuchungen haben ergeben, dass das Kokosnussfett eine gesunde Form gesättigter Fette ist. Das meiste davon mittelkettige Triglyceride (MCTs), einschliesslich Larinsäure, das das Immunsystem stärkt und unterstützt.
Das einzige "Problem" bei der Kokosnussmilch ist, dass es relativ wenig Proteine hat. Dies ist ernährungstechnisch der einzige Mangel.

Wenn Sie mehr Informationen darüber, ob gesättigtes Fett überhaupt gesund ist können Sie mehr im folgenden Artikel lesen:

Öle zum Kochen - Welche sind gesund und ungesund


Hier ist meine Lösung, um Abhilfe zu schaffen: nehmen Sie ein qualitativ gutes Wheyproteinpulver mit Vanillegeschmack (ohne Zuckerzusatz) und mischen Sie 3-4 Esslöffel von diesem Wheyprotein mit 2 Litern Kokosnussmilch (eventuell mit einem Mixer) und geben Sie das Getränk anschliessend in einen Krug.

Jetzt haben Sie eine Milchalternative mit gesunden Fetten (in diesem Fall MCTs), vielen Proteinen und wenig Zucker.

Ich würde meine Rohmilch nicht dagegen tauschen wollen, aber dieser Kokosnussmilchmix wäre für mich durchaus eine Alternative, falls ich einmal keine Rohmilch bekommen kann.


Ist Mandelmilch ebenfalls eine Alternative?

Solange sie nicht zu viel Zucker oder künstliche Süssstoffe enthält, ist Mandelmilch ebenfalls eine gute Alternative.

Das einzige Problem bei Mandelmilch ist, das sie ähnlich wie die Kokonussmilch, sehr wenig Proteine enthält.
Auch hier lohnt es sich, das Wheyprotein hinzuzufügen und so ein ausgewogenes gesundes Milchgetränk zu erhalten. Ich habe im Reformhaus schon Mandelmilch gekauft, die ungesüsst ist und recht wenig Zucker hat . Diese ungesüsste Mandelmilch schmeckt wirklich lecker. Ich finde sogar etwas besser als die Kokonussmilch. Probieren Sie einmal folgende Mischung: ungesüsste Mandelmilch mit ungesüsster Kokosnussmilch und 3-4 Esslöffel Wheyprotein mit Vanillegeschmack.


Trinken Sie dieses Gemisch kalt. Ein tolles Getränk und eine gute Milchalternative!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, klicken Sie doch die "Gefällt mir" Schaltfläche unten für Facebook,
Google 1+, und Twitter:

   



Falls Sie diesen Artikel von einem Freund erhalten haben, vergessen Sie nicht, sich für meinen KOSTENLOSEN Newsletter mit Geheimnissen für einen schlanken Körper einzutragen, um alle meine einmaligen Fettverbrennungs-Rezepte, unkonventionelle aber sehr effektive Übungen, Motivations-Tipps und vieles mehr zu erhalten:

 

 

Verwandte Artikel:

7 "FETTIGE" Lebensmittel die Ihnen helfen können, einen flachen Bauch zu bekommen

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel (von einigen werden Sie überrascht sein!)

Salatdressings, die Sie wirklich nicht essen sollten und meine alternatives super-gesundes Rezept

 

5 Lebensmittel die Bauchfett bekämpfen

 

 

 

 

Impressum     AGBs      Privacy    Kontakt     Tipps für schlanken Bauch, Bauchfett weg    

Copyright © 2008-2013    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten