Wie Apfelessig Ihnen für Ihre Gesundheit und bei der Fettverbrennung helfen kann

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsberater, Diplomierter Personal Trainer (CPT)
Autor - Die Wahrheit über Bauchmuskeln
und die Top 101 Anti-Aging Lebensmittel

Apfelessig ist eines der stärksten rundum Hausmittel.

Neben einer langen Liste an gesundheitlichen Vorteilen haben mehrere Studien ergeben, dass gerade diese Art von Essig dabei helfen kann, den Blutzuckerspiegel zu senken.

Die traditionellen Verwendungsmethoden von Apfelessig sind enorm. So hilft dieser Speiseessig beispielsweise bei Verdauungsproblemen, Grippe-Prävention, der Reduzierung von Entzündungen, der Regulierung der pH-Balance, der Linderung von Allergiesymptomen, der Erleichterung von Übelkeit und Sodbrennen sowie der Verringerung von Falten und Akne. Auch was Entgiftungskuren betrifft, ist Apfelessig nicht mehr wegzudenken.
Eine Studie an der Arizona State University, geleitet von Dr. Carol S. Johnston und Andrea M. White, PhD, hat 11 Diabetes II Patienten einem sogenannten Apfelessig-Test unterzogen, wobei die Forscher herausfanden, dass die Einnahme von zwei Esslöffeln Apfelessig unmittelbar vor dem Schlafengehen den Blutzuckerspiegel bis zum Morgengrauen um 4 bis 6 Prozent senkt.

In einer weiteren Studie von Dr. Johnston wurde den Teilnehmern, manche davon mit Insulinresistenz, andere ohne, 20g Apfelessig und 40g Wasser verabreicht. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass bei der Mehrzahl der Probanden mit Insulinresistenz nach der Einnahme von Apfelessig der Insulinspiegel nach einer Mahlzeit um bis zu 34 Prozent geringer war.

“Wissenschaftliche Studien in den vergangenen 10 Jahren zeigen beim Verbrauch von Essig deutliche Gesundheitsvorteile“ so Dr. Johnston. “Essig ist billig und kann sehr leicht in die Ernährung integriert werden. Gerade in Kombination mit einer Diät und Bewegung kann es besonders Typ 2 Diabetes Patienten helfen.”

Eine weitere an der Universität in Tokyo, Japan durchgeführte Studie hat entdeckt, dass die in Essig vorhandene Säure die Aktivität der für die Kohlenhydratverdauung wichtigen Enzyme, inklusive Saccharase, Mastase und Lactase und Amylase hemmt. Diese Hemmung führt dazu, dass bestimmte Zucker und Stärken durch das Verdauungssystem gleiten, ohne dabei verdaut zu werden und somit keine oder nur wenige Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel haben.

Bei der Auswahl des Apfelessigs sollten Sie darauf achten, dass dieser organisch und nicht pasteurisiert ist, da ein Verfahren wie die Pasteurisierung die Eigenschaften des Essigs aus denen wir gesundheitlichen Nutzen ziehen, zerstört. Organischer, nicht pasteurisierter Apfelessig enthält oft eine spinnennetzartige Substanz, welche auch als die ‘Mutter‘ des Essigs bezeichnet wird, und welche durch die natürliche Cellulose der Essig-Bakterien entsteht. Die meisten Hersteller pasteurisieren heutzutage den Essig, bevor er in die Regale kommt, einfach um die unschönen im Essig schwimmenden Partikel loszuwerden, ohne Bedacht auf die vielen Nährstoffe, die durch diesen Prozess verloren gehen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, klick doch den "Teilen" Knopf unten für Facebook, Google+1 und Twitter: 

   
 

Hier finden Sie weitere überraschende Lebensmittel, Kräuter, Tees
und Gewürze die Ihre Gesundheit verbessern und das Altern Ihrer
Haut, Organe, Muskeln, Gelenke verlangsamen

 

 

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

 

 

 
 


Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2015    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten