Kefir vs. Griechischer Joghurt: Welche Probiotika sind besser?

von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte,  Bestseller Autor - Die Top 101 Lebensmittel, die Altern bekämpfen und Die Fett-Verbrennungs-Küche, Artikel Quelle

Wie Sie als regelmäßiger Leser meines Newsletter wahrscheinlich wissen, sind Probiotika unglaublich wichtig für die Darmgesundheit.

Aber wissen Sie auch, welche Lebensmittel die besten Probiotika enthalten?

Zwei Favoriten sind Kefir und griechischer Joghurt. Aber welches der beiden ist besser?

Kefir

Kefir ist ein Sauermilchgetränk aus Kuh- oder Ziegenmilch in Verbindung mit Kefirpilzen . Hierbei werden der Milch Kefirkörner zugesetzt. Dabei handelt es sich um Hefe- und Milchsäure-Kulturen. Nachdem diese sich 24 Stunden lang in der Milch vermehrt und den Zucker in der Milch zum Gären gebracht haben, werden die Körner entfernt und können dann erneut verwendet werden.

Kefir schmeckt etwa wie Joghurt, nur in flüssigerer Form.

100 Gramm Kefir enthält:

  • 3,5 g Protein

  • Rund 10% der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin C und Phosphor

  • 9% der empfohlenen Tagesmenge Riboflavin

  • Außerdem enthält es bis zu 50 Bakterien- und Hefestämme, die im Darm für Ordnung sorgen.


Aber wie sieht es mit griechischem Joghurt aus?

Griechischer Joghurt

Griechischer Joghurt ist sehr dickflüssig und cremig. Im Gegensatz zu Naturjoghurt ist er weniger säuerlich und vom Geschmack her milder. Außerdem werden bei der Herstellung andere Milchsäurebakterien verwendet. Achtung: Wenn Sie im Supermarkt einen Joghurt mit der Aufschrift „Joghurt nach griechischer Art“ sehen, handelt es sich dabei um eine billige Imitation von griechischem Joghurt, die weitaus weniger Vorteile für Ihre Gesundheit hat.

Griechischer Joghurt ist eine tolle Probiotika-Quelle, wobei allerdings jede Marke andere Bakterienstämme und Mengen verwendet werden. Das gleiche gilt für Kefir, das allgemein jedoch mehr Probiotika als griechischer Joghurt enthält. Am besten prüfen Sie für die genaue Anzahl der Stämme und Kulturen das Etikett.

Hier ein Gegenüberstellung der beiden Produkte:

  • Kefir aus Kefirkörnern enthält zwischen 30 und 50 verschiedene Stämme und etwa 5 Milliarden koloniebildende Einheiten pro Gramm.

  • Kefir aus dem Laden ist ein probiotisches Getränk mit einer Mischung aus in der Regel um die 10 Bakterien- und Hefestämmen und 2 bis 3 Milliarden koloniebildenden Einheiten pro Gramm. Hierbei handelt es sich meist nicht um echtes, aus Getreide angebautes Kefir.

  • Griechischer Joghurt ist ein einzelner Stamm und enthält 1 bis 2 Milliarden koloniebildende Einheiten pro Gramm.

  • Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden ist, dass die nützlichen Bakterien in Joghurt nur transient sind. Dies bedeutet, dass sie nur für eine gewisse Zeit im Darm leben, wo sie das Verdauungssystem im Gleichgewicht halten.

  • Kefir enthält dagegen Probiotika, die den Darm kolonisieren. Das bedeutet, dass sie sich vermehren und für längere Zeit ihre Zelte dort aufschlagen.


Unsere Gegenüberstellung soll nicht heißen, dass Sie auf eines der beiden Lebensmittel verzichten sollten. Ihr Darm kann von beiden profitieren.

Denken Sie daran, dass sowohl Kefir als auch griechischer Joghurt lebende Organismen enthalten, deshalb ist es wichtig, dass Sie

  •  beide Produkte nur frisch verzehren

  •  darauf achten, sie gekühlt aufzubewahren

  •  nach Marken suchen, die wenig Zucker und Fett enthalten

Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihr Darm eine gesunde Balance an Bakterien hat, sollten Sie jeden Tag Kefir oder griechischen Joghurt essen.

Täglich 100 Gramm Kefir oder 120 Gramm griechischer Joghurt sollten ausreichen, um Ihre Verdauung zu verbessern. Bei Magenproblemen können Sie die Menge auch verdoppeln.


Falls Sie nicht gerne Joghurt oder Kefir essen, eine Laktoseintoleranz oder zu viele Bakterien in Ihrem Darm haben (häufige Verdauungsprobleme, Verstopfung oder Blähungen) gibt es weitere Lösungen:

 

Ist Ihr Darm mit schädliche Bakterien infiziert? Finden Sie es in diesem aufschlussreichen Video heraus...


Hier diese wichtige Video für Ihre Gesundheit jetzt anschauen >>


 

 

 


Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2016    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten