Die 5 schlechtesten Lebensmittel für Ihre Schilddrüse (und die 5 besten)

von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte,  Bestseller Autor - Die Top 101 Lebensmittel, die Altern bekämpfen und Die Fett-Verbrennungs-Küche, Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Oftmals spielt die Ernährung eine Schlüsselrolle, was die Funktion der Schilddrüse betrifft, weshalb es Sinn macht, eventuelle Schildrüsenprobleme auch mit der Ernährung zu bekämpfen.

Essen kann Ihr Freund oder Feind sein; heute zeige ich Ihnen fünf Lebensmittel, die es gut mit Ihrer Schilddrüse meinen, gefolgt von fünf Lebensmitteln, die Sie bei Schilddrüsenproblemen lieber meiden sollten.

5 Lebensmittel, die Ihre Schilddrüse positiv beeinflussen:

1. Kokosöl

Für viele Menschen reicht der einfache Verzehr von Kokosöl aus, um die Körpertemperatur zu erhöhen und den Körper mit natürlicher Energie zu versorgen, was auf die wichtige Rolle, die Kokosöl im Bezug auf die Schilddrüsengesundheit spielt, hindeutet.

2. Lebertran

Das bioverfügbare Vitamin A in Lebertran ist deshalb so gut für die Schilddrüsenfunktion, da die Schilddrüse von natürlichem Vitamin A abhängig ist.

3. Butter

Durch ihren hohen Vitamin A und Jod-Gehalt ist und bleibt Butter die Nummer eins unter den Streichfetten, was die Schilddrüsengesundheit angeht. Milchfette schützen auch das Verstopfen von Arterien, so funktioniert's...

4. Eier

Ähnlich wie Butter stecken auch Eier voller Vitamin A und Jod. Zusätzlich sind sie eine hervorragende Quelle an Protein. Die im Protein enthaltenen natürlichen Aminosäure sind ein weiterer Pluspunkt in Sachen gesunde Schilddrüse. So finden Sie die gesündesten Eier...

5. Meeresgemüse

Die reichste Quelle an natürlichem Jod sind Meeresfrüchte und Meeresgemüse, die gerade in der traditionellen asiatischen Küche eine wichtige Rolle spielt. In Asien essen die Menschen viel Soja (natürlich stark fermentiert) sowie jodhaltige Meeresfrüchte, welche den Anti-Nährstoffen des Soja entgegenwirken. Meeresgemüse wie Seetang und Dulce sind besonders nahrhaft und gesund für die Schilddrüse, ebenso echte Fischbrühe.
 


Jetzt zeige ich Ihnen die 5 schlimmsten Lebensmitteln für Ihre Schilddrüse, die sie negativ beeinflussen:

1. Weizen und andere Getreidesorten wie Roggen, Gerste, Hirse und Hafer

Es gibt einige Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen einer Gluten-Empfindlichkeit und einer schlechten Schilddrüsenfunktion. Wenn Ihre Schilddrüse nicht in Bestform ist, kann es von Vorteil sein, wenn Sie Ihre Gluten-Aufnahme einschränken. Hirse sollte aufgrund der enthaltenen Goitrogene vermieden werden.

Weitere 11 Nachteile von Weizen auf Ihre Gesundheit finden Sie hier...
 

2. Kreuzblütler wie Brokkoli, Kohl, Rüben, Rosenkohl und Grünkohl

Diese Gemüse sind für ihre Schilddrüsen unterdrückenden Eigenschaften bekannt, da sie, wie Hirse, Goitrogene enthalten. Das Garen dieser Gemüsesorten deaktiviert diese zu einem gewissen Grad, weshalb Sie sie nicht ganz von Ihren Speiseplan streichen musst. Dennoch sollten Sie die Aufnahme dieser Kreuzblütler einschränken, wenn Sie Probleme mit der Schilddrüse hast.

Kreuzblütler sollten nur minimiert werden, wenn Sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben. Wenn Sie keine Schilddrüsenprobleme haben, sind Brokkoli und Co nämlich sogar effektiv zur Bekämpfung von Bauchfett, wie Sie hier lesen können...


3. Soja in seinen vielen Formen

Soja ist ein kraftvolles Nahrungsmittel. Schon eine kleine Portion Soja pro Tag reicht aus, um die Funktion Ihrer Schilddrüse zu unterdrücken. Machen Sie Ihrer Schilddrüse also einen Gefallen und lassen Sie das Soja weg.


4. Soja

Ja, wir nennen dieses Lebensmittel gleich zweimal, weil es schlicht und einfach das schlimmste Nahrungsmittel für Ihre Schilddrüse ist. Nicht zu unterschätzen ist auch, wie schädlich Soja für den Stoffwechsel ist.

Lesen Sie dazu was für andere negative Auswirkungen Sojaprodukte auf Ihren Körper haben...


5. Alkohol

Medizinische Forschungen haben ergeben, dass chronischer Alkoholkonsum schlecht für die Schilddrüsenfunktion ist. Noch schlimmer ist die Wirkung bei schwangeren Frauen. Alkohol senkt die Schilddrüsenfunktion der Mutter und des Fötus. Allgemein gilt selbstverständlich, dass schwangere Frauen keinen Alkohol trinken sollten.

Nicht vergessen …

Zu wenig essen führt übrigens dazu, die natürliche Funktion der Schilddrüse zu beeinträchtigen.

Diäten sind der häufigste Grund, warum die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht gerät, weshalb Sie sicher stellen sollten, dass Sie Ihrem Lebensstil und Aktivitätslevel angepasst entsprechend genügend essen.
 

Aufgepasst...

Neben die 5 Lebensmitteln gibt es 10 weitere Lebensmittel mit überraschender Wirkung auf Ihre Gesundheit, Energie und Wohlbefinden. Auf der nächsten Seite zeige ich Ihnen DIE Top 10 Super-Lebensmittel, die Sie kennen MÜSSEN für extreme Gesundheit und Langlebigkeit:



 

 


 

 

 


Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2016    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten