Nr. 1130
   

Grillen Sie niemals Fleisch, bevor Sie dies zu erst machen...

Das Problem mit gegrilltem Fleisch und HCA Bildung - wie Sie den krebserregenden Substanzen entgegenwirken und Fleisch gesünder machen

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte
Autor des Bestellers: 
Top 101 Lebensmittel, die das Altern bekämpfen


Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass bei der Zubereitung von Fleisch (gegrillt, gebraten oder sautiert) krebserzeugende Verbindungen entstehen können wie HCAs (hetercyclische Amine). Keine Angst... Sie nehmen mit der Nahrung ständig verschiedene Kanzerogene auf, auch mit dem Gemüse. Sie können sich aber immer mit zusätzlichen Antioxidantien schützen.

Bitte beachten:  Wenn Sie Ihr Fleisch auf Wasserbasis zubereiten (in einer Suppe kochen oder im Schmortopf, werden kanzerogene HCAs nicht zu einem Problem, denn es ist die gesündere Variante).

Aber seien wir ehrlich... gegrilltes Fleisch schmeckt ausgezeichnet und es kommt nicht in Frage, dass ich mein Fleisch von mit Gras gefütterten Weidelandtieren nicht auf dem Grill zubereite!

Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, dass es Kräuter gibt, die dem entgegenwirken und die kanzerogene Wirkung drastisch reduzieren können...

Wenn Sie grillen, marinieren Sie Ihr Fleisch vorher für einige Stunden mit einer Marinade aus Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Oregano und anderen Gewürzen. So kann der kanzerogene Einfluss des gegrillten Fleisches deutlich reduziert werden.

Rosmarin enthält eine Menge Antioxidantien und entzündungshemmende Wirkstoffe. Überdies ist es auch dafür bekannt, die Konzentration und das Erinnerungsvermögen zu verbessern, Depressionen zu mindern, das Immunsystem zu stärken und das Verdauungssystem zu stimulieren.
 

Noch ein wichtiger Hinweis bezüglich Grillen von Fleisch: 

Je mehr das Fleisch durchgebraten wird (well-done), desto höher wird die Konzentration des kanzerogenen HCAs. Meiner Meinung nach ist es sowieso schade um das Fleisch, wenn es komplett durchgebraten wird. Halbrosa/rosa ist die gesündere Variante. Falls Sie aber nur das durchgebratene Fleisch mögen, kompensieren Sie es mit Kräutern Tee, Beeren, etc.)

Die Einnahme von einem Glas ungesüssten Eistee (reich an Antioxidantien) und ein guter Salat dazu mit vielen rohen Gemüsen gibt Ihnen die Antioxidantien, um den HCA Effekt von gegrilltem Fleisch entgegenzuwirken.

Bitte beachten: Wenn Sie Ihr Fleisch auf Wasserbasis zubereiten (in einer Suppe kochen oder im Schmortopf, werden kanzerogene HCAs nicht zu einem Problem, denn es ist die gesündere Variante).

Aber seien wir ehrlich: gegrilltes Fleisch schmeckt fantastisch und ich persönlich werde bestimmt nicht aufhören, Steak von mit Gras gefütterten Tieren zu essen.

Nicht nur Fleisch kann beim Grillen kanzerogene Stoffe bilden, sondern auch gegrilltes Gemüse z.B. Acrylamid.

Denken Sie daran, dass Sie Superlebensmittel wie Gewürze, Kräuter, Gemüse, Tees usw. verwenden können, um sich gegen Krebs zu schützen, hohen Blutzucker zu reduzieren, Diabetes vorzubeugen, Herzerkrankheiten vorzubeugen und sogar Ihren Stoffwechsel ANKURBELN können um einen flacheren Bauch zu erhalten... lernen Sie dies auf der nächsten Seite...

Gehen Sie zur nächsten Seite für wirksame Naturheilmittel zur:

• Verringerung von Bluthochdruck 

• Kontrolle und Umkehr von Typ 2 Diabetes

• Ankurbelung des trägen Stoffwechsels

• Abbau von überschüssigem Körperfett 

• Verbesserung der Gesundheit des Gehirns und des Gedächtnisses

• Verlangsamung der Alterung Ihrer Haut, der Gelenke und Organe

• Heilung von Verdauungsproblemen

 

 

 

Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report       Referenzen

Copyright © 2008-2015    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten