Das Problem heutiger Früchte und Gemüse

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsspezialist, Diplomierter Personal Trainer (CPT),
Autor - Die Wahrheit über Bauchmuskeln und die Top 101 Anti-Aging Lebensmittel


Die meisten Leute glauben, dass „Früchte und Gemüse“ doch normalerweise gesund sind. Das stimmt auch in gewisser Weise. Doch wir essen Früchte und Gemüse nicht ganz so wie die Natur das vorgesehen hat. Das hört sich vielleicht etwas seltsam an, doch lassen Sie es mich erklären…

Bedenken Sie, dass Früchte und Gemüse, die in unseren Supermärkten aktuell zu finden sind, über die Jahre zu einem Maximum an Zuckerinhalt, Größe und perfektem Aussehen gezüchtet wurden. Der Nährwert dieser Früchte und Gemüse hat somit über die Jahre abgenommen, da die Produkte hinsichtlich Süße und Größe und weniger für einen hohen Nährwert gezüchtet wurden.

Das heißt, obwohl unsere Früchte und Gemüse noch relativ gute Spurennährstoffe und natürliche Antioxidantien haben (im Vergleich zu industriell verarbeiteten Lebensmitteln), sind die heutigen modernen agrarwirtschaftlich produzierten Früchte und Gemüse weit von dem entfernt, war wir vor zehntausenden Jahren in der Wildnis gegessen haben. Diese wilden Früchte und Gemüsesorten waren viel nährstoffhaltiger als das was wir heutzutage essen.

Dieser Trend kann bei jedem Vergleich der „wilden“ Version der Frucht gegenüber dem agrarwirtschaftlich gewachsenen Gegenstück gesehen werden. Bei dem Vergleich von landwirtschaftlich gezüchteten Blaubeeren im Gegensatz zu wilden Blaubeeren, um nur ein Beispiel zu nennen, zeigt sich im ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorption Capacity), dass wilde Blaubeeren fast doppelt so viel antioxidative Werte enthalten wie kultivierte Blaubeeren.

Das heißt, selbst wenn wir heutzutage viel Früchte und Gemüse essen, nehmen wir signifikant weniger Antioxidantien, Vitamine und Mineralien zu uns, als wenn wir verschiedene wilde (nicht kultibierte) Sorten von Früchten und Gemüsen essen würden.

Dies ist einer der Hauptgründe, weshalb ich vor einiger Zeit begonnen habe, täglich den ergänzenden Superfood Drink Athletic Greens zu mir zu nehmen. Dieses Powergetränk ist einer meiner Favoriten, da er viel mehr beinhaltet als nur ein paar willkürliche grüne Pulver. Der Athletic Greens Drink beinhaltet Komponenten von Beeren mit hohem ORAC-Wert, Pilzen und Dutzende andere Super-Nahrungsmittel (insgesamt 76 Superfood Zutaten), alles gemischt in einem sehr leckeren Getränk. Meiner Meinung nach ist dieses grüne Getränk das mit Abstand leckerste das ich je hatte. Es hat einen angenehmen, leicht süßen Geschmack, obwohl es nur mit natürlichem Stevia gesüßt wurde.

Ich kenne sogar den Besitzer von Athletic Greens persönlich (ich frühstückte auf einer Reise in Kalifornien mit ihm), und ich kann wirklich sagen, dass er sehr leidenschaftlich bezüglich der Qualität des Produktes ist. Sie haben keine Mühen gescheut um die höchste Qualität der Inhaltstoffe für die Produktion für Athletic Greens zu garantieren. Auch der bekannte Autor Tim Ferriss ist ein grosser Fan von Athletic Greens.

Chris "the Kiwi" hat für meine Leser eine besondere Aktion, um Athletic Greens in Deutschland bekannter zu machen... Sie können es mit 50% Rabatt bestellen und testen:
 


 

Hier Athletic Greens mit 50% Rabatt anfordern und testen...

 

 


Zurück zur Auswahl von gesunden Früchten und Obst. Wie ich bereits erwähnt habe, sind die „wilden“ Sorten die besten. Allerdings haben die ursprünglichen Sorten möglicherweise ebenfalls einen höheren Nährwert und sind weniger von Züchtung hinsichtlich Süße und Aussehen betroffen als die üblichen Supermarkt Sorten.

Des Weiteren ist die Wahl von biologischen Produkten generell ein erster Schritt in die richtige Richtung, wie auch der Kauf von lokalen Produkten beim Bio-Bauern. Ihr eigener Garten oder biologische Marktstände auf dem Bauernmarkt können dabei helfen, die richtigen Produkte zu finden. Produkte, die einen höheren Nährwert haben als konventionelle Supermarkt Produkte.

Eine Sache, die ich unternehme um mein Antioxidationslevel zu erhöhen, und so meine tägliche Ration trotz nährstoffärmeren Früchte und Gemüse unserer Zeit erhalte, ist die Nutzung von Gewürzen die hohe Antioxidantien beinhalten. Darunter fallen etwa Gelbwurz (Tumeric), Zimt, Ingwer, Basilikum, Oregano, etc. Wissen Sie eigentlich wie mächtig Gewürze für unsere Gesundheit sind?

Lesen Sie dazu auch meine Artikel:

Die Top 10 der Super-Gewürze zum Abnehmen, die Ihren Körper schützen

Kann dieses ungewöhnliche Gewürz helfen Bauchfett zu bekämpfen?

 

Wenn Sie noch nicht auf meinem kostenlosen Newsletter Verteiler sind, schreiben Sie sich unten ein, um meine wöchentlichen Fettverbrennungs-Tipps kostenlos auf Ihre Email Adresse zu erhalten:

 

 

Weitere interessante Artikel:

Ernährungstricks gegen Heisshunger

Pistazien - ein gesunder Snack für eine schlanke Figur

Das SCHLIMMSTE Lebensmittel Nr. 1, das Ihr Gehirn SCHÄDIGT (meiden!)

 

 

 

 

Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report     Fitness und Ernährungsartikel     Referenzen

Copyright © 2008-2016    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten