No. 1130
   

7 "FETTHALTIGE" Lebensmittel die Ihnen helfen können einen flachen Bauch zu bekommen (von einigen werden Sie überrascht sein!)

Diese 7 schockierenden (aber gesunden) Super-Lebensmittel können Ihnen sogar helfen, Körperfett schneller zu verbrennen!

Artikel von Mike Geary - Diplomierter Ernährungsexperte und Personal Trainer CPT
Autor der Besteller: 
Top 101 Lebensmittel, die das Altern bekämpfen & die Fett-Verbrennungs-Küche

Heute versteht fast jedermann, dass das Essen von Fett nicht notwendigerweise fett macht. Es ist sogar äusserst wichtig, genügend gesunde Fette in Ihrer Ernährung zu sich zu nehmen, damit Ihre Hormone ausgeglichen sind, der Blutzuckerspiegel unter Kontrolle bleibt und Ihre Essgelüste unterdrückt werden. Hier sind 7 Beispiele von "fetthaltigen" Lebensmitteln, die Ihnen sogar HELFEN können schlank zu werden...
 

1. Dunkle Schokolade (mindestens 72% Kakaogehalt)

Es ist natürlich kein Geheimnis mehr, aber es ist tatsächlich so, dass dunkle Schokolade (keine Milchschokolade) trotz einer hohen Kaloriendichte eine  positive Wirkung auf die Gesundheit  hat.

Ich möchte sogar behaupten, dass dunkle Schokolade helfen kann, vermehrt Körperfett zu verbrennen, vorausgesetzt die Person liebt Süssigkeiten und isst gerne Desserts. In diesem Fall können 1 oder 2 Schokoladenquadrate helfen, Ihr Verlangen nach Süssem zu stillen. So werden statt der 500 Kalorien eines Stücks Schokoladen- oder sonstigen Kuchens nur 30 bis 40 Kalorien aufgenommen.

Einige dunkle Schokoladenmarken, die 70% Kakaogehalt oder mehr haben, weisen einen verhältnismässig hohen Ballaststoffgehalt auf (Ich habe schon einige Schokoladenmarken gesehen, die 5 Gramm Ballaststoffe pro 15 Gramm Schokolade haben) und einen relativ geringen Zuckergehalt im Vergleich zu der Anzahl gesunder Fette.

Dies ist einer der "Tricks", die ich beachte, wenn ich Schokolade von guter Qualität kaufe...mein Kriterium sind mehr Fette im Total als Kohlenhydrate (oder etwa jeweils die gleiche Menge an Fett und Kohlenhydrate).

Es hat sich gezeigt, dass dunkle Schokolade keine so grosse Auswirkung auf Ihren Blutzucker hat, sondern im Vergleich zu anderen Süssigkeiten eher sogar einen abschwächenden Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat.

Zusätzlich hat dunkle Schokolade sehr viele gesunde Antioxidantien wie z.B. das Theobromin. Diesem Inhaltsstoff wird neben anderen positiven gesundheitlichen Aspekten nachgesagt, den Blutdruck zu senken. Der Fettgehalt einer guten dunklen Schokolade sollte ausschliesslich von natürlichen gesunden Fetten wie sie in Kakaobutter vorkommen, stammen.  Schokolade, die zusätzliche Fette oder andere Zusatzstoffe enthalten, haben einen deutlichen geringeren gesundheitlichen Nutzen.

Der Grund, warum ich dunkle Schokolade mit mindestens 72% Kakaogehalt empfehle ist folgender: je höher die % des Kakaos, desto niedriger die % des Zuckers. Für Sie als Konsument bedeutet dies, dass jede Schokolade mit einem Kakaogehalt von über 80% bitter schmeckt und kaum Süsse vorhanden ist. Wenn Sie diesen Geschmack mögen, gilt: je höher der Kakaoanteil desto besser. Für alle anderen, die noch eine leichte Süsse schmecken möchten, bietet meiner Ansicht nach eine 75%ige dunkle Schokolade noch einen guten Geschmack.

Denken Sie aber daran, die tägliche Ration aufgrund der Kalorien klein zu halten!

Ein weitere Tipp, um die Vorteile der Antioxidantien und Ballaststoffe zu nutzen ist, für Ihre Smoothies und sonstigen Rezepte ungesüssten Bio-Kakaopulver zu verwenden.

 

2. Kokosmilch, Kokosmehl und Kokosöl

Kokosmilch und -öl versorgen uns ausgezeichnet mit sehr gesunden gesättigten Fetten, den sog. mittelkettigen Triglyceriden (MCTs). Die zusätzlich enthaltene Laurinsäure, die in der westlichen Ernährung oftmals fehlt, stärkt zudem Ihr Immunsystem. MCTs versorgen den Körper im Vergleich zu anderen Fettsorten einfacher mit Energie und werden weniger als Körperfett gespeichert.

Neben Kokosmilch und Kokosöl, die eine gesunde Alternative zu anderen Fetten sind, gilt Kokosmehl als gesunde Alternative zum Backen. Kokosmehl hat einen extrem hohen Ballaststoffanteil (nahezu ALLE Kohlenhydrate in diesem Mehl sind Ballaststoffe und keine Stärke!). Kokosmehl hat im Vergleich zu anderen Mehlsorten zudem viele Proteine und ist glutenfrei!

Achtung: Für den Fall, dass Sie Kokosmehl zum Backen verwenden wollen, ist es unbedingt nötig, dass Sie es mit anderem Mehl mischen. Ansonsten wird Flüssigkeit wie extrem aufgesogen... Ich habe schon tolles Gebäck gemacht, indem ich Kokosmehl mit Mandelmehl und Quinoamehl (zu gleichen Teilen)  vermischt und etwas mehr Flüssigkeit als im Rezept angegeben, verwendet habe. 

 

3. Butter von Weidelandtieren (Gras gefüttert)

Genau, ich meine cremige und reichhaltige Butter (wirklich Butter und keine ungesunde Margarine!)...Sie schmeckt, enthält eine Menge gesunder Ernährungsfaktoren und muss NICHT gemieden werden, um Gewicht zu verlieren. Ich esse täglich Butter von Weidelandtieren und behalte meinen einstelligen Körperfettanteil fast das ganze Jahr über.

Über dieses Thema herrscht eine Menge Verwirrung. Neulich sah ich im TV einen Report über ungesunde Lebensmittel. Eines der ersten dieser Lebensmittel, das vorgestellt wurde, war Butter. Dies zeigt eindeutig, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine Ahnung hat, das Butter (ausschliesslich von Weidelandtieren) sogar Teil einer gesunden Ernährung sein kann.

Es ist eine Tatsache, dass natürliche Butter Ihnen dabei helfen kann, Körperfett abzubauen.

 

4. Ganze Eier, inklusive des Eigelbs (nicht nur das Eiweiss)

Viele Menschen wissen, dass Eier einer der grössten Proteinquellen sind. Allerdings wissen viele Leute nicht, dass das Eigelb der gesündeste Teil des Eies ist. Hier stecken die Vitamine, Mineralien und Antioxidantien (wie das Lutein).

Das Eigelb beinhaltet mehr als 90% Kalzium, Eisen, Phosphor, Zink, Thiamin, B6, Folsäure, B12, Panthotensäure.  Als zusätzliche Beigabe sind auch fettlösliche Vitamine wie A, D, E und K und essentielle Fettsäuren im Ei enthalten.

Achten Sie darauf, Bioeier aus Auslaufhaltung zu kaufen, anstatt die typischen günstigeren Eier aus dem Supermarkt. Ähnlich wie bei Fleisch von grasgefütterten Tieren wird der Nährwert der Eier und das Gleichgewicht der gesunden Omega-3 Fettsäuren zu den entzündungsfördernden Omega-6 Fettsäuren deutlich durch die Ernährung der Hühner gesteuert.


Hühner, die die Möglichkeit haben draussen frei herumzulaufen, nehmen viel mehr natürliche Nahrung auf und versorgen Sie mit gesünderen nährstoffreicheren Eiern, die ein gesünderes Fettgleichgewicht haben als die üblichen Eier aus dem Supermarkt. Diese stammen aus "Eier-Fabriken", in denen die Hühner den ganzen Tag zusammengepfercht sind und mit Mais und Soja gefüttert werden.

Wenn Sie mehr über Eier erfahren möchten, finden Sie hier einen Artikel über das Thema, warum Eigelb BESSER für Sie ist als Eiweiss.


5. Rind- oder Bisonfleisch von mit Gras ernährten Tieren (NICHT das, was Sie üblicherweise im Lebensmittelgeschäft bekommen)

Ich weiss, dass viele Menschen der Meinung sind, rotes Fleisch sei ungesund. Dies wohl aus dem Grund, dass diese Leute nicht wissen, wie die Gesundheit der Tiere das Fleisch, das wir konsumieren, beeinflusst. Denken Sie daran -- "ein ungesundes Tier liefert ungesundes Fleisch, ein gesundes Tier dagegen liefert uns gesundes Fleisch".

Beim typischen Rind- oder Bisonfleisch, das im Supermarkt angeboten wird, wurden die Tiere mit Mais und Sojabohnen gefüttert. Soja und Mais ist KEINE typische Ernährung von Rindern und Kühen und verändern so das chemische Gleichgewicht der Fette und anderen Nährstoffen des Fleisches. Rinder, die mit Mais gefüttert wurden liefern üblicherweise Fleisch, das zu hohe Omega-6 Fettsäuren und zu wenig Omega-3 Fettsäuren liefert.

Auf der anderen Seite liefert das Fleisch von  Tieren, die mit natürlichem Futter aufgezogen wurden wie Gras und anderem Futter, viel höhere gesunde Omega-3 Fettsäurespiegel und niedrigere Omega-6 Fettsäurespiegel, die Entzündungen im Körper hervorrufen (hiervon essen die meisten Menschen sowieso zuviel).

Fleisch von grasgefütterten Tieren beinhaltet üblicherweise 3 mal mehr Vitamin E als das Fleisch von mit Mais gefütterten Tieren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Fleisch  von grasgefütterten Tieren zudem noch speziell gesundes Fett liefert. Dieses Fett heisst konjugierte Leinölsäure (CLA) und ist in diesem Fleisch deutlich mehr vorhanden.
In wissenschaftlichen Studien wurde belegt, dass das CLA helfen kann, Körperfett zu verbrennen und schlanke Muskeln aufzubauen (diese können Ihnen wiederum helfen, Gewicht zu verlieren!). Dieses Fleisch von grasgefütterten Tieren hat eine enorm hohe Proteinqualität ... dies hilft ebenfalls Fett zu verbrennen und schlanke Muskeln aufzubauen.

Fleisch von grasgefütterten Tieren ist etwas schwieriger zu finden. Fragen Sie doch einmal Ihren Metzger, auf Bauernhöfen oder im Reformhaus nach.
 

6. Avocados

Dabei sind Avocados eher als fettreiche Lebensmittel bekannt. Nun, es sind gesunde Fette! Diese Frucht ist nicht nur superreich an einfach ungesättigtem Fett, sondern auch randvoll mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Antioxidantien.

Guacamole (pürierte Avocado mit Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Pfeffer usw.) ist ein superleckerer und nährstoffreicher, sättigender Belag. Versuchen Sie, geschnittene Avocado oder Guacamole auf Ihrem Brot, Burger, Rührei oder Omelette, im Salat oder zu einer Ihrer anderen Mahlzeiten.
 

7. Nüsse: Walnüsse, Mandeln, Pekannüsse, Macadamiannüsse, etc

Ja, dies ist ein weiteres "fettreiches" Lebensmittel, das Ihnen hilft, Körperfett zu verbrennen. Obwohl Nüsse im allgemeinen zwischen 75-90% Fett im Verhältnis der Fettkalorien zu den Totalkalorien haben, liefern sie gesunde Fette mit vielen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Nüsse sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe und Proteine, von denen Sie natürlich schon wissen, dass sie Ihnen bei der Regulierung des Blutzuckers helfen und eine Gewichtsabnahme unterstützen können.

Nüsse unterstützen auch, den Level der fettverbrennenden Hormone in Ihrem Körper zu regulieren. Zudem kontrollieren sie Ihren Appetit und Heisshungergelüste, so dass Sie letztendlich über den Tag verteilt  weniger Kalorien essen. Dies, obwohl Sie ein fetthaltiges Lebensmittel zu sich nehmen. Meine Lieblingsnüsse sind Pekannüsse, Mandeln und Walnüsse, die Ihnen verschiedene Arten von Vitaminen und Mineralien liefern.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, wählen Sie rohe Nüsse oder Butter aus rohen Nüssen statt der gerösteten und gesalzenen Nüsse, da diese die Qualität und den Nährstoffgehalt der gesunden Fette, die Sie damit zu sich nehmen, erhalten helfen.

Erweitern Sie Ihren Horizont und probieren Sie statt der üblichen Erdnussbutter, die die meisten Leute kennen, einmal Mandelbutter, Pekanbutter oder Mandelbutter, um Ihre Ernährung abwechslungsreicher zu gestalten.

Hier ein kleiner "Trick", den ich bei meinen Kunden anwende, um ihr Körperfett zu reduzieren ist. Ich empfehle ihnen, 20 Minuten vor dem Mittag- oder Abendessen eine Handvoll Mandeln oder Pekannüsse zu essen. Es ist ein perfekter Zeitabstand, um Ihren Appetit vor dem Mittag- oder Abendessen zu kontrollieren und bei den Mahlzeiten weniger zu essen. Also auch weniger Kalorien aufzunehmen.


Ich hoffe, Ihnen hat dieser Überblick über einige gesunde fettverbrennende Lebensmittel gefallen. Es gibt noch etliche weitere, aber ich wollte Ihnen einige meiner Favoriten vorstellen. Viel Spass!

 

Aber Vorsicht...

Obwohl diese "fettigen" Lebensmittel eine super-gesunde Wahl für einen schlanken, gestärkten und energiegeladenen Körper sind... habe ich herausgefunden, dass es mindestens 23 alltägliche Lebensmittel gibt, bei denen die meisten Leute fälschlicherweise denken, Sie seien "gesund"... in Wahrheit SCHÄDIGEN diese aber Ihren Stoffwechsel und führen zu mehr Bauchfett.

Entdecken Sie diese stoffwechsel-schädigenden Lebensmittel auf der nächsten Seite:

Diese 23 "gesunden" Lebensmittel SCHÄDIGEN Ihren Stoffwechsel & führen zu mehr Bauchfett (vermeiden Sie diese!)


 

Impressum     AGBs      Datenschutz    Kontakt      Kostenloser Report       Referenzen

Copyright © 2008-2015    www.FlacherBauch.com     Alle Rechte vorbehalten